PROJEKT: Behindertengerechter Um- und Zubau eines Wohnhauses 27m²

Nutzfläche: Zubau 27 m²
Ausführung: 2009

Aufgrund der Erkrankung eines Kindes am RETT-Syndrom wurde hier ein behindertengerechter Um- und Zubau des erst vor einigen Jahren fertig gestellten Hauses erforderlich.

Dabei standen natürlich die Minimierung der Baukosten, sowie die optimale Integrierung des Kindes in den Alltag im Vordergrund. So wurden alle für das Kind notwendigen Räume in das EG verlagert und barrierefrei umgebaut. Die ehemalige Küche wurde in den Anbau ausgelagert und zu einem behindertengerechten Bad umfunktioniert. Das Kinderzimmer wurde ebenfalls im Anbau platziert. Nun befinden sich  keine schwer überwindbaren Treppen mehr zwischen Schlaf-, Wohn- und Badezimmer.

[zurück]