PROJEKT: 3D-Aufmaß Altstadthaus, Burghausen

Ausführung: 2010

Bei diesem Auftrag handelte es sich um ein Altstadthaus, dessen Keller (ein ehemaliger Schutzbunker) tief in das Erdreich des Burghanges hineinreicht. Die Herausforderung bestand darin, den Bezug zwischen dem Haus und der Hauptburg herzustellen, da das nach hinten reichende Gewölbe von Aussen nicht sichtbar ist. Hierdurch wurden die Möglichkeiten des 3D-Aufmaßes voll ausgeschöpft.
 
Die Software "Flexijet" ermöglicht es, schiefwinkelige Räume, Neigungen sowie Höhenunterschiede zu erfassen. In der Darstellung kann zwischen Grundrissen, 3D-Ansichten, Schnitten sowie Drahtmodellen gewählt werden.

[zurück]